05.01.2008 

EloraIch bin die Fürstin von Westberg, Hüterin der Alten Mächte, die Gemahlin des Fürsten von Westberg Cornelius Tugelbend und dies ist meine Geschichte...
Ich wurde im Mittsommer des Jahres 1976 nach Alucs Erblindung als Tochter eines Iren namens Bennaghian und dessen Frau Medheb als drittes von vier Kindern geboren.
Schon früh hatte ich immer meinen eigenen Kopf, anstatt fleissig Hausfrauenpflichten zu erlernen. Mein Vater legte Wert darauf eine gute Ehefrau aus mir zu machen. Ich verbrachte lieber meine freie Zeit bei dem Barden des Dorfes und lernte von ihm das Singen und Musizieren.
Im Alter von 20 packte mich die Reiselust, und ich ging von Zuhause fort. Während dieser Zeit lernte ich Canan kennen. Zu Zweit machte das Umherziehen mehr Spass. Unterwegs fanden wir auf dem Marktplatz einer kleinen Stadt eine Handpuppe, unser Hexchen, und kauften sie nach einigem Verhandlungsgeschick für unsere letzten Kupferstücke. Später lernten wir noch ein paar weitere Leute kennen, und zogen als Freunde zusammen umher.
Im Herbst 99 n. A. E traf Canan auf Radolphus zu Irdenheim, den Grafen zu Celden und heiratete ihn. Ich bekam die Stellung einer Gesellschafterin und später wurde ich ihre Beraterin. Und unseren Freunden gab der Graf einen Gutshof vor den Toren der Stadt Celden als Wohnsitz.
Im Sommer des Jahres 2000 n. A. E. wurde ich in Caldria von Riak O‘Diary MacOwNi dem Barden und Hohepriester der Britt, zur Geweihten der Göttin gesegnet ich stehe seit dem in ihren Diensten.
Im Ostermond des Jahre 2001 n. A. E. erhob mich seine Majestät Alexius der I von Fâl in den Adelsstand der Baroness von Norburg. Ich war von seiner Entscheidung sehr überrascht, und musste lernen als Adlige zu handeln und zu leben.
Im Wonnemond des Jahre 2002 feierten wir in Norburg das Beltainefest. Wie ich einige Zeit später bemerkte, blieb dieses Fest nicht ohne Folgen. Ich war schwanger.
Anfang des Wonnemond 2003 n. A. E. war in Westberg ein Fest- der Tag der Wahl. Dort musste ich viele schwerwiegende Entscheidungen treffen. Ich habe mein und Martens Kind wiedergesehen. Unsere Tochter ist durch den Aufenthalt im Feenreich um acht Jahre gealtert, und an jenem Abend erzählte ich Marten, das ich Cornelius heiraten werde.
Durch Geschehnisse im Reich Fâl veranlasst, die in einer Kronratssitzung auf den Tisch gebracht wurden, verkündete Cornelius Tugelbend, Baron zu Westberg die Unabhängigkeit der Baronie Westberg vom Lande Fâl . Da ich mich für Cornelius entschieden hatte, legte ich den Titel der Baroness zu Norburg mit allen Rechten und Pflichten ab und entband auch Joran zu Waake, Freiherr von Weissen Au von seinem Lehensversprechen .
Ein guter Zeitpunkt um eine Verlobung bekannt zugeben.....
Eine Woche nach dieser Entscheidung, reiste ich noch einmal nach Norburg. Ich habe nun keine Verpflichtungen mehr gegenüber der Baronie Norburg und kann für mich ein neues Leben in Westberg einrichten.

Möge der Segen Britts mit uns allen sein.
im Brachmond 1 n.d.E

 




 
Nach oben

Kommentar einfügen